ProjectX

Installation

Da ProjectX das Java SDK zur Kompilation benötigt, muss dieses zuerst installiert werden.

Sun Java

 
Für die Installation wird die Datei heruntergeladene Datei (Hier jdk-6u32-ea-bin-b03-windows-i586-29_feb_2012.exe) ausgeführt. Dafür sind Administratorrechte erforderlich.

Nach der Begrüßung ...

werden die zu installierenden Komponenten ausgewählt. Die Java DB und den Source Code kann man abwählen.

Nun werden unter anderem das Edition Runtime Environment und das Software Development Kit installiert, ...

... wobei ein weiteres Fenster geöffnet wird.

 
Nach einigen Minuten ist die Installation abgeschlossen und es wird der Internet Explorer für eine Registrierung geöffnet. Diesen Vorgang kann man abbrechen.

 

ProjectX

Beim Release 0.90.4 mussten die Archive ProjectX_Source_eng_0.90.4.00.zip mit dem Quelltext und ProjectX_LanguagePack_0.90.4.00.zip mit den Sprachdateien an gleicher Stelle entpackt werden.

Beim aktuellen Release 0.91.0 muss das Archiv ProjectX_0.91.0.zip entpackt werden. Es enthält den Quelltext, die Sprachdateien und ein 32bit Kompilat.

Bei der Beta muss aus dem Archiv project-x-Project-X.tar.gz das Archiv project-x-Project-X.tar und aus diesem das Verzeichnis Project-X entpackt werden. Dieses Verzeichnis enthält den Quelltext und die Sprachdateien.

Das Kompilieren erfolgt mit Hilfe der Batchdatei build.bat.

Bevor die build.bat jedoch ausgeführt werden kann, muss darin eine Variable geändert werden. Diese Variable gibt das Installationsverzeichnis für das Java Software Development Kit an. Deshalb wird die build.bat zum Bearbeiten geöffnet.

In der Zeile set JAVA_HOME= ist das Verzeichnis des Java SDK eingetragen.

Beim Release kann die build.bat mit dem Editor bearbeitet werden:

Bei der Beta sollte die build.bat wegen ihrer Formatierung mit dem WordPad bearbeitet werden:

 
Nach der Änderung wird die Datei gespeichert und der Editor geschlossen.

Nun wird die Datei build.bat ausgeführt. Es öffnet sich ein Konsolenfenster und man kann einige Meldungen des Kompilers beobachten.

Wenn sich das Konsolenfenster geschlossen hat, hat der Kompiler seine Arbeit getan. Beim Release sind ein Verzeichnis build und die Datei ProjectX.jar hinzugekommen. Bei der Beta war das Verzeichnis build bereits vorhanden und es wurde nur die Datei ProjectX.jar erstellt. Mit einem Doppelklick auf diese Datei wird ProjectX gestartet.

32Bit-Version unter WinXP:

Die Kompilate unter Win7 Home Premium 64Bit sind genauso groß.