MPEG2Schnitt

Einrichten

Der erste Start

Beim ersten Start wird die Sprache der Oberfläche (1) ausgewählt, die Lizenz (2) akzeptiert und das Programm gestartet (3). Wird die Lizenz nicht akzeptiert, wird das Programm wieder geschlossen.

Encoder und Muxer

Um den Encoder und Muxer einzustellen, wird über die Optionen - Externe Programme die entsprechende Eingabemaske aufgerufen.

Voreinstellung

In der Voreinstellung werden der HC Encoder und MPLEX aus dem DVDAuthor-Verzeichnis verwendet. Dies bedeutet, es muss nur der HC Encoder installiert sein. Er encodet die Schnittstellen direkt. Das Fehlen des Encoders ergibt beim Schneiden den Fehlercode: -113328. Ist nicht der richtige Decoder (DGDecode.Dll) vorhanden ergibt dies den Fehlercode: -113304.

Ändern der Voreinstellung für den Encoder

Zum Ändern des Encoders wird auf den Button rechts geklickt und der Menuepunkt Datei suchen ausgewählt.

Nun kann der gewünschte Encoder ausgewählt werden:

EncoderAVSHC21.prg

Die Schnittstellen werden dem Encoder über ein Avisynth-Script übergeben. Ist Avisynth nicht installiert, das bedeutet es fehlt die Datei avisynth.dll im System32-Verzeichins der Windowsinstallation bzw sie ist nicht registriert, oder fehlt der entsprechende Decoder, das bedeutet die Datei DGDecode.dll im Verzeichnis Encoder\DGmpgdec, gibt es den Fehlercode: -113304. Wird ein falscher Decoder vorgefunden, arbeitet MPEG2Schnitt ohne Fehlermeldung weiter.

EncoderAVSQuEnc.prg

Die Schnittstellen werden dem Encoder über ein Avisynth-Script übergeben. Ist Avisynth nicht installiert, das bedeutet es fehlt die Datei avisynth.dll im System32-Verzeichins der Windowsinstallation bzw sie ist nicht registriert, öffnet sich der Encoder kurz um sich sofort wieder zu schließen. MPEG2Schnitt arbeitet ohne Fehlermeldung weiter. Der Anwender sollte dann den Vorgang abbrechen.

Ändern der Voreinstellung für den Muxer

Ebenso wie beim Ändern des Encoders wird auf den Button rechts geklickt und der Menuepunkt Datei suchen ausgewählt.

Nun kann der gewünschte Muxer ausgewählt werden:

muxen_mit_bbmpeg.prg

Wenn das Archiv bbMPEG v1.24 beta 18 (SemiCLI 1.0.0.2) wie beschrieben installiert wurde, sollte es keine Probleme geben. Im Gegensatz zum voreingestellten Muxer erhält der Anwender hier eine grafische Darstellung des Fortschrittes.

Unter Windows XP muss der Anwender nach dem Muxen das Fenster von bbMPEG schließen.

Beim Fehlen der Datei RunbbMPEG.exe erhält man nach dem Schneiden den Fehlercode: -140028. Bei der Datei Muxen_mit_bbMPEG.ini ist es der Fehlercode: -140026. Fehlt die bbmpeg.dll wird keine Nachbearbeitung durchgeführt.

muxen_mit_Imagemuxer.prg

Auch der Imagomuxer bietet eine grafische Oberfläche mit Fortschrittsanzeige.

Er schließt sich selbstständig nach getaner Arbeit.

muxen_mit_mplex1.prg

Die Ausgaben von mplex1 werden im Logfenster des SchnittTools angezeigt. Dabei entstehen teilweise sehr lange Zeilen weil anscheinend ausser bei Zeilendurchbrüchen alles hintereinander geschrieben wird.

DVD_mit_DVDAuthor.prg

Nach dem Schnitt erfolgt das Muxen wie bei der Voreinstellung mit mplex 2.0.0 (2.2.3) im Hintergrund ohne Fortschrittsanzeige. Auch die Erstellung der DVD erfolgt im Hintergrund. Man kann lediglich die Erstellung der Dateien beobachten. Der Anwender muss dabei selbst darauf achten, dass genügend Speicherplatz vorhanden ist, da es auch bei fehlgeschlagener DVD-Erstellung keine Fehlermeldung gibt.

DVD_mit_IfoEdit.prg

Da man IfoEdit wohl nicht mit Parametern aufrufen kann, versucht MPEG2Schnitt IfoEdit fern zu steuern. Dies ist anscheinend nicht unproblematisch. MPEG2Schnitt verwendet zwei Methoden, welche der Anwender ausprobieren sollte. Um die Methode zu wechseln, wird die Datei DVD_mit_IfoEdit.prg im MPEG2Schnitt Unterverzeichnis Muxen geöffnet.

In der vierten und fünften Zeile sind die beiden Aufrufe für die Run_IfoEdit.exe. Der zweite Befehl enthält den Parameter /method="2". Um die Methode zu wechseln wird bei der einen Zeile am Anfang das Rem entfernt und bei der anderen Zeile eingefügt.

Bei mir führte leider keine der beiden Methoden zum Erfolg. Methode 1 endete bei IfoEdit beim Bestätigen der Auswahl der Videodatei mit dem Fehler ERR: AddFileWithButton 1010. Methode 2 scheitert bei IfoEdit 0.971 und 0.96 bereits beim Öffnen des Menuepunkts DVD Author. Bei IfoEdit 0.95 kommt Methode 2 genauso weit wie Methode 1.

Anmerkung

Martin Dienert stellt auch eine Fehlertabelle bereit.