faRoboGUI

Tab Kopieren

Schalter

/A - A-:RASHNT - /A+:RASHNT - /B - /COPY:DATSOU - /COPYALL - /CREATE - /DCOPY:T - /E - /FAT - /FFT - /LEV:n - /M - /MIR - /MOV - /MOVE - /NOCOPY - /PURGE - /S - /SEC - /R:n - /W:n - /Z - /ZB

Mode

/B

Die Dateien werden im Backup Mode kopiert. Damit können auch Dateien kopiert, werden im wiederstartbaren Mode nicht kopiert werden können.

Hinweis: Diese Option setzt heraus, dass der Nutzer über die Rechte zur Sicherung und Widerherstellung von Dateien (Backup and Restore Files user rights) verfügt.

/Z

Die Dateien im wiederstartbaren Mode kopieren. Bricht die Übertragung ab, kann der Vorgang wieder aufgenommen bzw der Backup mode gewählt werden. Verwendung nur im Netzwerk.

Hinweis: Diese Option setzt heraus, dass der Nutzer über die Rechte zur Sicherung und Widerherstellung von Dateien (Backup and Restore Files user rights) verfügt.

/ZB

Dateien im wiederstartbaren Mode kopieren. Scheitert dabei ein Zugriffsversuch wird im Backup weiterkopiert.

Hinweis: Diese Option setzt heraus, dass der Nutzer über die Rechte zur Sicherung und Widerherstellung von Dateien (Backup and Restore Files user rights) verfügt.

Funktionen

/A

Es werden nur Dateien mit gesetzten Archivbit kopiert. Die Quelldateien werden nicht verändert.

/M

Es werden nur Dateien mit gesetzten Archivbit kopiert. Das Archivbit der Quelldateien wird anschließend zurückgesetzt.

/MIR

Es wird ein Verzeichnisbaum gespiegelt. Dies entspricht den Schaltern /E und /PURGE und bedeutet, das alle Unterverzeichnisse einschließlich der leeren kopiert werden. Dabei werden Verzeichnisse und Dateien, welche im Quellverzeichnis nicht existieren aus dem Zielverzeichnis gelöscht. Also sehr vorsichtig zu verwenden, damit keine Datenverluste auftreten.

/S

Es werden alle Unterverzeichnisse ausser den leeren kopiert.

/E

Es werden alle Unterverzeichnisse einschließlich der leeren kopiert.

/CREATE

Es wird nur die Verzeichnis- und Dateistruktur kopiert. Dies bedeutet, es werden nur leere Dateien angelegt. Die eigentlichen Daten müssen dann in einem zweiten Durchgang kopiert werden.

/PURGE

Alle Verzeichnisse und Dateien, welche im Quellverzeichnis nicht existieren werden dem Zielverzeichnis gelöscht. Also sehr vorsichtig zu verwenden, damit keine Datenverluste auftreten.

/MOV

Alle Dateien werden verschoben. Das bedeutet, nach dem Kopieren werden die Quelldateien gelöscht.

/MOVE

Alle Dateien und Verzeichnisse werden verschoben. Das bedeutet, nach dem Kopieren werden die Quelldateien und -verzeichnisse gelöscht.

/FFT

Für die Zieldateien werden FAT Dateizeiten in 2 Sekundentaktung verwendet.

/FAT

Die Dateien im Zielverzeichnis werden mit 8.3 Dateinamen gespeichert.

/LEV:n

Beim Kopieren von Verzeichnisbäumen wird die Verzeichnistiefe n verwendet. 1 bedeutet nur das Stammverzeichnis, 2 das Stammverzeichnis und die direkt darunter liegenden Verzeichnis usw.

Hinweis: Ohne das Setzen eines Schalters werden nur die Dateien des Quellverzeichnisses kopiert. Sollen auch Unterverzeichnisse kopiert werden, sollte zumindest der Schalter /S oder /E aktiviert werden.

Dateiinformationen

/COPYALL

Alle Dateiinformationen werden kopiert. Entspricht /COPY:DATSOU.

/NOCOPY

Es werden keine Dateiinformationen kopiert. Dies kann im Zusammenhang mit /PURGE nützlich sein.

/COPY:DATSOU

Kopiert nur bestimmte Dateiinformationen.
S - Dateidaten (schließt Dateizeitangaben ein).
A - Attribute (Schreibgeschützt, System, Komprimiert, Verschlüsselt, Offline, Temporär, Nicht für schnelle Suche indexiert, Versteckt, Archiv)
T - Zeitstempel (Datum, Uhrzeit für Erstellung, letzten Zugriff, letzte Änderung).
S - NTFS Sicherheitseinstellungen (ACL).
O - Eigentümerinformation.
U - Benutzerberechtigungen.
Die Optionen S, O und U setzen voraus, dass Quelle und Ziel NTFS-Partitionen sind. Robocopy verwendet standardmäßig /COPY:DAT.

/SEC

Kopiert die NTFS Sicherheitsinformation. Entspricht /COPY:DATS.

/DCOPY:T

Zeitstempel für Verzeichnisse kopieren.

Attrribute entfernen bzw setzen

/A-:RASHNT

Beim Kopieren zu entfernende Attribute. Das heißt diese Attribute sind in der Kopie nicht gesetzt.
R - Schreibgeschützt.
A - Archiv.
S - System.
H - Versteckt.
N - Nicht für die schnelle Suche indexiert.
T - Temporär.

/A+:RASHNT

Beim Kopieren zu setzende Attribute. Das heißt diese Attribute sind in der Kopie gesetzt.
R - Schreibgeschützt.
A - Archiv.
S - System.
H - Versteckt.
N - Nicht für die schnelle Suche indexiert.
T - Temporär.

Wiederholungen

/R:n

Kann eine Datei nicht kopiert werden, wird der Versuch n-mal wiederholt. Der voreingestellte Wert in Robocopy beträgt 1 Million.

/W:n

Zwischen den Kopierversuchen wird n Sekunden gewartet. Der voreingestellte Wert beträgt 30 s.

Hinweis: Mit den Voreinstellungen - also deaktivierten Schaltern - ergibt sich im ungünstigsten Fall eine Zeitdauer von einem Jahr bis Robocopy zur nächsten Datei übergeht. Diese Optionen sind sinnvoll, wenn die Übertragung über instabile Netzwerkverbindungen erfolgt oder der Anwender eine Datei vorübergehend exclusiv geöffnet hat.

Eine Beschreibung der weiteren Schalter folgt.