Projekte > MPEG-1/2 Video > (Super) VideoCD

ENTRIES.VCD / ENTRIES.SVD

Die Datei ist wie folgt aufgebaut:

  • 8 Byte: ID ENTRYVCD.
  • 1 Byte: Type der CD.
  • 1 Byte: System Profile Tag.
  • 2 Byte: Anzahl der Entries
  • Entries (Entsprechend der Anzahl)
    • 1 Byte: Tracknummer
    • 3 Byte: Adresse MSF.
  • 1 Byte: Reserviert: 00

Die ID
Die ID kann auch ENTRYSVD sein. In Regel wohl nur bei VCD 3.0, was dann später der Standard SVCD 1.0 wurde.

Type der CD.
1 für VCD 1.0, VCD 1.1, SVCD 1.0 und HQVCD
2 für VCD 2.0
Identisch mit der Angabe in der Info.VCD/SVD

System Profile Tag
0 für VCD 1.0, VCD 2.0, SVCD und HQVCD
1 für VCD 1.1
Identisch mit der Angabe in der Info.VCD/SVD

Anzahl der Kapitel
Es ist immer mindestens ein Kapitel vorhanden.

Entries
Das erste Video ist Track 2. Anschließend wird das Kapitel in MSF (Minute, Sekunde, Frame), das bedeutet es wird die Adresse auf der (S)VCD angegeben. Als erstes Kapitel ist der Anfang des Videos eingetragen.

Bestimmung der Kapitelzeiten
Bisher ist mir nicht bekannt, ob man die Kapitel direkt umrechnen kann. Auf jeden Fall kann man sie mit einem Scan des MPEG ermitteln.

Wie im Kapitel MPEG Stream gezeigt, sind im MPEG Stream Synchronisationsmuster enthalten, welche von einem Header gefolgt werden. Dieser Header enthält die Adresse, welche die Position auf der CD angibt. Diese Adressen sind im selben Format wie die der Kapitel. Beim Scan werden die Adressen mit den Kapiteln verglichen, der MPEG Stream extrahiert, das Video demuxt und die Picture gezählt. Stimmt eine Adresse mit einem Kapitel überein, nimmt man die bis dahin gezählten Picture zur Bestimmung der Kapitelposition.

Testprogramm

Mit dem Testprogramm SVCD Info kann man die Informationen zu den Entries auslesen und die Kapitel durch Scannen des MPEGs ermitteln..

SVCDInfo (205 kb) - MD5 (1 kb)