Projekte > MPEG-1/2 Video > MPEG-1 Multiplexed Stream

Inhalt des Video Packets

Die Videopakete enthalten den MPEG-1 Elementar Video Stream, wie er oben beschrieben wurde.

Dieser Elementarstream lässt sich jedoch nicht ohne weiteres scannen. Denn in einem Packet sind immer nur so viele Daten enthalten, wie hineinpassen. Dies bedeutet beispielsweise, dass die Slices über mehrere Packets verteilt sind. Ebenso können Start Codes zerschnitten worden sein, so dass sie gar nicht erkannt werden können.

Die Teile des Elementar Video Stream müssen also demuxt und aneinander gereiht werden, damit er gescannt werden kann.

Testprogramm

Mit diesem Testprogramm kann man einen MPEG-1 Multiplexed Stream scannen.

Im oberen Fenster werden die Pack, Stream und Video Pack Header des System Streams angezeigt. Im unteren die Header des daraus demuxten Video Elementar Streams.

MPEG1 System Test 05 (179 kb) - MD5.
Stand: 14.10.2008

Für die Anzeige von Multiplexed Stream, Video Elementar Stream und Audio Elementar Streams in drei Tabs:

MPEG1 System Test 7 (189 kb) - MD5
Stand: 15.10.2008.

Beispielprogramm

Nachdem es bisher nur Testprogramme gab, kann das bis hierher zusammengetragene Wissen dafür genutzt werden, ein erstes Tool für den praktischen Einsatz zu erstellen. Es ist ein Demuxer, mit welchem sich der Videostream aus einem MPEG-1 Systemstream demuxen lässt.

MPEG-1 Demuxer zum Demuxen des Video Elementar Streams.

MPEG1 Demux 1 (167 kb) - MD5.
Stand: 15.10.2008

MPEG-1 Demuxer zum Demuxen von Video und Audio Elementar Streams.

MPEG1 Demux 3 (168 kb) - MD5.
Stand: 15.10.2008

Da ich wissen will, ob die Demuxer richtig arbeiten, habe ich die Streams als System und Elementar Streams encoden lassen. Mit File Compare werden die Dateigrößen und dann Byte für Byte verglichen.

File Compare (162 kb) - MD5.
Stand: 15.10.2008