5. Cue Sheet bearbeiten

Sollte es erforderlich sein, das Cue Sheet nachträglich zu bearbeiten, kann dies mit jedem Editor erfolgen. Für CUE/WAV und CUE/MP3 kann auch die Shareware Cue Sheet Editor verwendet werden, welcher 60 Tage kostenlos getestet werden darf.

 

Über den Ordner-Öffnen-Button wird die CueSheet-Datei geladen.

Die Cue Sheet-Datei wird strukturiert angezeigt, wobei die Schlüsselworte farbig und fett dargestellt werden. Es stehen nun verschiedene Funktionen zur Verfügung. Hier werden nur einige genannt.

Ein Klick auf den Namen der WAVE-Datei öffnet ein Kontextmenü und über Edit öffnet sich eine Dialogbox, mit welcher sich Dateiname und -Typ ändern lassen. Zum Beispiel, wenn man aus der WAVE- eine MP3-Datei erstellt hat. Zusätzlich kann ein Kommentar eingefügt werden.

Auch bei den Schlüsselworten Track, Titel und Performer öffnet sich ein Kontextmenü. Über Edit wird eine Dialogbox geöffnet, mit welcher sich der Eintrag ändern und ein Kommentar einfügen lässt. Indexes (Timecodes) lassen sich frameweise verändern und kommentieren: